Alzenau, 08. November 2018. Interview mit Anna Bieberle, 26 Jahre, Ingenieurin für Elektrotechnik, seit 2011 bei NUKEM

Wie sind Sie zur Kerntechnik gekommen?

Mein erster Berührungspunkt mit der Kerntechnik war mein Duales Studium bei NUKEM. Dabei stand noch nicht die Kerntechnik im Vordergrund, sondern die Möglichkeit Studium und Arbeit zu verbinden. Bei meinem ersten Azubiausflug haben wir dann ein Kernkraftwerk besichtigt und seitdem fasziniert mich die Technik und die hohen Sicherheitsanforderungen dieser Anlagen.

An welchem Projekt arbeiten Sie aktuell? Was sind Ihre Aufgabengebiete?

Derzeit arbeite ich an dem Projekt Intecsa – Drum Cleaning Unit, einer Fassreinigungsanlage für die Ölindustrie. In diesem Projekt bin ich verantwortlich für die elektro- und leittechnische Planung, des Weiteren für die Beschaffung  des Equipments und die Betreuung der Unterlieferanten.

Welche besonderen Herausforderungen bzw. Highlights gab es für Sie in den knapp vier Jahren bei NUKEM?

Ein Highlight in meiner Zeit bei NUKEM war auf jeden Fall mein erster Baustelleneinsatz für die Installation und Inbetriebnahme des Abfallbehandlungszentrums für das Kernkraftwerk Ignalina in Litauen. Hier konnte ich sehen, wie die Planungsarbeiten, bei denen ich auch mitgewirkt habe, in die Tat umgesetzt wurden. Außerdem habe ich die Herausforderungen bei der Realisierung solcher Anlagen kennengelernt und kann diese nun in meine Arbeit einfließen lassen.

Was reizt Sie an der Arbeit in der Kernenergiebranche?

Mich reizen vor allem die hohen Anforderungen, die an die Planung gestellt werden. Aufgrund der radioaktiven Strahlung müssen die Anlagen hochautomatisiert sein. Deshalb müssen viele Aspekte bei der Planung beachtet werden, wie zum Beispiel Zugänglichkeit für Wartungen usw., die für andere Industriebranchen eine untergeordnete Rolle spielen.


NUKEM Technologies in Alzenau, Deutschland, ist weltweit aktiv in den Bereichen Management von radioaktiven Abfällen und abgebrannten Brennelementen, Stilllegung von nuklearen Einrichtungen, Ingenieurtechnik und Consulting. Seit 2009 ist NUKEM Technologies Teil der ASE-Gruppe (Engineering Division des Staatskonzerns Rosatom).

Kontakt:
Bea Heinze
NUKEM Technologies Engineering Services GmbH
Industriestrasse 13, 63755 Alzenau
Tel: +49 6023 91-1549,
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.nukemtechnologies.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.