Oberflächennahes Endlager für schwachradioaktive Abfälle im Irak

Auftrag

In einem internationalen von NUKEM geleiteten Konsortium wird ein oberflächennahes Endlager für schwachradioaktive Abfälle im Irak geplant.

Ziel dieses von der EU geförderten Projektes ist die Erstellung von genehmigungsfähigen Unterlagen für die irakische Nuklearbehörde.

Beschreibung

Im Einzelnen wird das zulässige Abfallinventar analysiert, ein geeigneter Standort identifiziert und nach höchsten internationalen Standards das Endlager entworfen.

Dessen Sicherheit während und nach Ende des Betriebs wird umfassend nachgewiesen, wobei eine besondere Herausforderung in diesem Projekt die politische Lage und die damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Abwicklung des Projektes sind.

Der Irak wird durch das Projekt nachhaltig in die Lage versetzt, radioaktive Abfälle, die beim früheren Betrieb anfielen oder beim zukünftigen Rückbau und Sanierung der größtenteils zerstörten Nuklearanlagen anfallen werden, sicher zu entsorgen.

NUKEM leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Beseitigung der nuklearen Altlasten im Irak.

Dienstleistungen

NUKEM erbringt die folgenden Dienstleistungen:

  • Analyse des Abfallinventars,
  • Identifizierung eines geeigneten Standorts,
  • Entwurf des Endlagers nach höchsten internationalen Standards,
  • Nachweis der Sicherheit während und nach Ende des Betriebs.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen