Optimierung der Rückbauplanung “ITER Deactivation Scenario”

Auftrag

Das Consortium A-E-N bestehend aus AMEC Foster Wheeler France und NUKEM (für die erste Phase auch EAI Ingénierie) wurde von ITER Organization mit der Optimierung des ITER-Rückbauszenarios beauftragt.

Beschreibung

Die Studie konzentrierte sich auf die Erbringung von Ingenieurdienstleistungen zur Neubewertung sowie technischen und wirtschaftlichen Optimierung des Rückbauszenarios von ITER. Weitere Schwerpunkte sind Kosten- und Zeitfragen sowie die Aktualisierung der Mengen an radioaktivem Abfall, alles im Hinblick auf die relevanten französischen Sicherheitsvorschriften. 

Dienstleistungen

Der Auftrag umfasst folgende Tasks:

  • Task 1: Erfassung und Konsolidierung von Daten, Berichtsentwurf
  • Task 2: Dauer der Rückbauaktivitäten, Detailbericht
  • Task 3: Details für die Neutralstrahlzelle
  • Task 4: Details für das Tokamak-Kühlwassersystem
  • Task 5: Tabelle mit kompletten erfassten Daten
  • Task 6: Abschlussbericht inkl. Rückbaukosten

NUKEM war im Rahmen von Task 2 für den „Heiße Zellen“-Komplex sowie für Task 4 zuständig, die anderen Tasks lagen im Leistungsumfang von AMEC.  Im Laufe des Projekts führten die ersten Resultate zur Optimierungsmaßnahmen schon in der Konstruktionsphase, was zur Einführung von 

  • Task 7: Update des optimierten Rückbauszenarios

führte.

Dies hatte ebenso eine Aktualisierung der Tasks 5 und 6 zur Folge.

Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.