Zwischenlager für abgebrannte Brennelemente für das Kernkraftwerk Dukovany

Auftrag

Im Jahr 1989 stoppte die Sowjetunion die Rückführung von abgebrannten Brenn-elementen. Aus diesem Grund wurde ein Zwischenlager in Tschechien benötigt. Das Kernkraftwerk Dukovany mit vier VVER-440 Blöcken musste sicherstellen, dass die zusätzliche Lagerkapazität für abgebrannte Brennelemente im Jahr 1995 vorhanden ist. NUKEM war Konsortialführer des Konsortiums mit GNB. Die von NUKEM-GNB angebotene Lösung umfasste Trockenlagerung in Behältern ähnlich zu bestehenden Anlagen in Deutschland. Die mit abgebrannten Brennelementen beladenen Behälter werden in einem dafür vorgesehenen, alarmgesicherten, temperaturüberwachten und gesicherten Gebäude gelagert. Für die Brennelemente des VVER-440/84 wurde ein neuer Behälter, basierend auf dem Design und den Sicherheitsgrundsätzen der CASTOR Familie, geliefert.

Beschreibung

NUKEM war verantwortlich für das Projektmanagement sowie die Planung und Konstruktion des schlüsselfertigen Zwischenlagers. Dies umfasste:

  • Design und Lizensierung
  • Errichtung des Zwischenlagers inklusive radiologischer Überwachung, Schutzzaun, etc.
  • Equipment für die Beladung der Behälter im Reaktorgebäude

GNB war verantwortlich für alle Aspekte im Zusammengang mit Behältern und Hantierungseinrichtungen.

Dienstleistungen

NUKEM erbrachte die folgenden Dienstleistungen:

  • Lieferung eines Zwischenlagers inklusive der Verbindung zur Infrastruktur des Kraftwerks, wie z.B.:
    • Strahlenschutz und Überwachung
    • Straßen und Schienen
  • Lieferung von 60 CASTOR 440/84 Transport- und Lagerbehältern.
Wir benutzen Cookies
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.